USC Abersee Sport UnionFussballWintersportLeichtathletikTischtennisStocksport
VorstandSektionenVeranstaltungenKontakt
  Home News Teams Tabellen Chronik Fotos Partner/Sponsoren Kontakt
 
 
2016-04-26
 
  Abersee-Elsbethen 5:1 (1:0)
 
Abersee besiegt Elsbethen mit 5:1 (1:0)

Abersee übernahm von Beginn an das Spielgeschehen, ohne jedoch vorerst selbst gefährlich vor das Tor des Gegners zu kommen. Bis zur ersten nennenswerten Offensivaktion dauerte es bis zur 23. Minute in der Lukas Laimer eine gelungenen Angriffsaktion gleich mit dem 1:0 abschließen konnte. Mit einem schönen Lochpass von Manuel Braunstein wurde die Abseitsfalle der Elsbethener ausgehebelt und Lukas Laimer schob den Ball überlegt zur Führung ein. Nur zwei Minuten später hatte er die Gelegenheit, die Führung auszubauen, scheiterte aber im 1:1 am starken gegnerischen Goalie. Nach einem Eckball in der 30. Minute kam Jakob Spitzer am 16er zum Schuss, doch dieser prallte an die Querlatte. In der 38. Minute setzte sich Lukas Laimer gekonnt auf der linken Seite durch, sein Pass in den Rückraum der Abwehr kam zu Stanic, dessen Schuss konnte der gegnerische Tormanne mittels Fußabwehr parieren. Knapp vor der Halbzeit wurde die sehr hoch stehende Abwehrkette des Gegners abermals mittels Lochpass überwunden. Der Schuss von Lukas Laimer ging an die Stange. Somit blieb es bei der knappen Pausenführung der Heimischen.

Ein unverändertes Bild zeigte sich den Zusehern in der zweiten Halbzeit. In der 50. Minute wurde abermals Lukas Laimer gekonnt in Szene gesetzt, seinen Schuss konnte der gegnerischer Goalie abwehren. Aus dem Nichts fiel in der 58. Minute der Ausgleich. Nach einem Gestocher im 16er kam der Ball zu Thaler. Dieser schoss unverhofft zum 1:1 Ausgleich. Abersee blieb davon unbeeindruckt und forcierte weiter seine Offensivbemühungen. In der 64. Minute setzte sich Matthias Lechner auf der Seite durch, sein Stangelpass kam zu Jakob Spitzer, dessen Abschluss ging jedoch knapp am Tor vorbei. Nur vier Minuten später ergab sich für die Heimischen die große Chance zur wiederholten Führung. Jakob Spitzer wurde im Strafraum gefoult. Mit dem fälligen Elfmeter scheiterte jedoch Michael Greinz am Elsbethener Tormann. In der 70. Minute gelang Abersee der lang ersehnte zweite Treffer. Einen Eckball von Stanic versenkte Patrick Gassner per Kopf zur 2:1 Führung. Mit einem schönen Spielzug konnte 10 Minuten später die Führung ausgebaut werden. Aus der eigenen Hälfte kam der Ball über Florian Braunstein und Gerd Stadlmann zu Michael Greinz, dessen Zuspiel verwertete Matthias Lechner zum 3:1. In der 84. Minute setzte sich Stanic auf der linken Seite durch. Seinen Stangelpass verwertete abermals Matthias Lehner zum 4:1. In der 89. Minute wurde der kurz zuvor eingewechselte Leyti Seck im Strafraum zu Fall gebracht, den verhängten Elfmeter verwandelte Manuel Baunstein zum 5:1 Endstand.

Aufgrund der Anzahl der herausgespielten Chancen war der Sieg auch in dieser Höhe verdient, wenngleich die Zuseher relativ lange warten mussten, bis die Partie entschieden war. Abersee trifft in der nächsten Runde am Samstag um 16:00 auswärts auf USV Koppl.
USC-Abersee.com
 

2016-04-18
 
  Punkteverlust in letzter Minute
 
Abersee vergibt Sieg in der letzten Minute

Die erste Chance im Spiel hatte Abtenau in der 4. Minute. Ein über links vorgetragener Angriff brachte ein Abtenauer mittels Stangelpass in die Mitte, das Zuspiel konnte Mario Onhaus im letzten Augenblick verhindern. Mit der nächsten gefährlichen Offensivaktion erzielte Abtenau den Führungstreffer. In der 12. Minute konnte Abersee auf Höhe des Strafraumes den Ball nicht klären und Gsenger brachte die Heimischen mit einem platzierten Schuss in das linke Eck in Führung. Abersee blieb davon unbeeindruckt und hatte bereits 3 Minuten später die Chance zum Ausgleich. Bei einem Gestocher im Fünfer konnte Abtenau klären. Der Ausgleich fiel in der 17. Minute. Gerd Stadlmann setzte sich im Strafraum durch und konnte nur mit einem Foul gestoppt werden. Den fälligen Elfmeter verwertete Michael Greinz. In der 25. Minute setzte sich Stanic im Strafraum durch, sein Schuss wurde abgefälscht und landete zur umjubelten 2:1 Führung für Abersee im Tor. Vor der Pause ergab sich in der 42. Minute noch die Möglichkeit, die Führung auszubauen. Als Stanic eine Flanke von der linke Seite vor das Tor brachte, Abtenaus Tormann jedoch entscheidend vor Matthias Lechners Kopfball am Ball war. Somit blieb es beim Pausenstand von 2:1 für Abersee.
Bis zur nächsten gefährlichen Tormöglichkeit dauerte es bis zur 61. Minute. Abtenau brachte über die linken Seite einen Stangelpass gefährlich zur Mitte. Den Schuss konnte Goalie Preyhaupt mit einer glänzenden Parade über die Querlatte drehen. Die große Chance zur endgültigen Entscheidung hatte Leyti Seck in der 82. Minute auf dem Fuß, als er alleine vor Abtenaus Tormann zum Abschluss kam, dieser konnte jedoch den Schuss parieren. Somit kam wieder mal ein alte Fußballerweisheit zum Tragen. Ein Abtenauer Spieler konnte nicht vom Ball getrennt werden, sein Zuspiel kam im Strafraum zu Haneder und der konnte freistehend den Endstand zum 2:2 erzielen.
Für Abersee waren es sicherlich zwei verlorene Punkte, zumal man den Rückstand schnell wegsteckte und das Spiel über weite Strecken kontrollierte und dominierte. Man hat es verabsäumt das vorentscheidende 3:1 zu erzielen und somit wurde man mit dem Ausgleich kurz vor Spielende bestraft. Die Reserven trennten sich ebenfalls mit 2:2. Abersee trifft am Samstag um 16.00 auf USK Elsbethen und hofft auf zahlreiche Unterstützung.
gs
USC-Abersee.com
 

2016-04-11
 
  2:0 Heimsieg gegen L'hausen
 
Geburtstagskind Matthias Lechner schießt mit einem Doppelpack USC Abersee zum Sieg

Abersee startete druckvoll in die Partie und konnte sich von Beginn an gute Torchancen herausspielen. Bereits in der 4. Minute sahen die Zuschauer den 1. Torschuss von Gerd Stadlmann, der jedoch knapp am Tor vorbei ging. Nur 5 Minuten später kam Michael Greinz in aussichtsreicher Position zum Schuss, den der gegnerische Tormann abwehren konnte. In der 22. Minute bekam Gerd Stadlmann nach einem Wechselpass auf der rechten Seite zum Ball, eine Hereingabe landete bei Matthias Lechner, doch der scheiterte abermals am gegnerischen Tormann. Nach knapp einer halben Stunde kam erneut Torgefahr auf. Nach einem Eckball war Patrick Gassner per Kopf zur Stelle. Sein Kopfball ging aber knapp über das Tor. Nur eine Minute später kam Lukas Laimer im 16er in aussichtsreicher Position zum Abschluss, sein Schuss landete jedoch knapp neben dem Tor. Es dauerte bis zur 43. Minute bis Abersee die spielerische Überlegenheit in einen zählbaren Erfolg ummünzen konnte und die hochverdiente Führung erzielte. Nach einem Eckball von Stanic war Matthias Lechner per Kopf zur Stelle. Lamprechtshausen kam nur einmal gefährlich vor das Tor der Aberseer. Fast mit dem Pausenpfiff verfehlte ein Kopfball nur knapp das Ziel.
Abersee begann mit dem selben Elan die 2. Halbzeit und fand in der 47. Minute durch Stanic und 49. Minute durch Greinz zwei gute Einschussmöglichkeiten vor, die jedoch der gute Gästetorhüter zunichtemachte. Ab der 50. Minute fand Abersee nicht mehr die klaren Torchance vor, hatte aber zu jeder Zeit das Spiel unter Kontrolle. Es dauerte bis zur Schlussminute ehe abermals Matthias Lechner zur Stelle war und das erlösende 2:0 erzielte. In einer unübersichtlichen Situation im Strafraum behielt er die Übersicht und drückte den Ball zum viel umjubelnden Endstand über die Torlinie. Abersee zeigte bei diesem Heimspiel die gewohnte Stärke, erarbeitete sich zahlreiche gute Torchancen und ließ in der Defensive wenig zu. Mit diesem wichtigen und hochverdienten Sieg festigte der USC Abersee den ersten Tabellenplatz. Positiv zu erwähnen ist auch die ausgezeichnete Leistung von Schiedsrichterin Marina Aufschnaiter. Das Vorspiel der Reserven endete 2:2
Am Samstag trifft der USC Abersee um 16:00 Uhr auswärts auf die SU Abtenau.
gs
USC-Abersee.com
 

2016-04-04
 
  3:0 (2:0) Auswärtsniederlage
 
Abersee verliert in Oberhofen 3:0

Nichts wurde es am Samstag mit einem weiteren Punktegewinn gegen einen unmittelbaren Aufstiegskonkurrenten. Schon mit der ersten herausgespielten Torchance wurde Oberhofen brandgefährlich. In der 8. Minute kam ein Oberhofener im 16er fast zum Abschluss, Patrick Gassner konnte im letzten Moment zur Ecke klären. Den darauffolgenden Eckball versenkte Krempler direkt zum 1:0. Abersee war von diesem frühen Rückstand sichtlich geschockt und war nicht in der Lage sein gewohntes Spiel dem Gegner aufzuzwingen. Der Gegner blieb weiterhin gefährlich und hatte in der 22. Minute die Möglichkeit die Führung auszubauen, als nach einem Konter Florian Braunstein den Angriffsversuch gerade noch zur Ecke klären konnte. In dieser Phase war ein Freistoß aus 25 Metern von Maximilian Wimmer der einzig gefährliche Torschuß, Oberhofens Tormann war jedoch zur Stelle. Die Heimischen konnten in der 27. Minute auf 2:0 ausbauen. Ein weiter Pass über die Viererkette der Aberseer erreichte abermals Krempler, der in der 1 gegen 1 Situation Abersee Goalie Preyhaupt keine Chance ließ. In der 35. Minute fiel beinahe der 3:0 als ein Oberhofener Spieler mit einem Seitfallzieher spektakulär den Ball knapp über die Querlatte setzte. Somit blieb es zur Pause beim 2:0.
Die erste Topgelegenheit in der 2. Halbzeit hatten erneut die Heimischen. Einen Stanglpass von der linken Seite konnte ein Oberhofener Stürmer freistehend von 7 Metern nicht verwerten. In dieser Phase kontrollierte Oberhofen das Spielgeschehen. In der 83. Minute fiel die endgültige Entscheidung. Schwöller kam an der Strafraumgrenze zum Ball und konnte relativ ungehindert mit einem platzierten Schuss ins rechte Eck den Endstand zum 3:0 erzielen.
Die Verunsicherung durch den frühen Rückstand und das Fehlen des gesperrten Spielmachers Stanic waren sicherlich die Hauptgründe, warum Abersee nicht die gewohnten Qualitäten ausspielen konnte. So fehlte offensiv die Durchschlagskraft und in der Defensive ließ man den Gegner ungewohnt oft zur Geltung kommen.
Das Spiel der Reserven gewann ebenfalls Oberhofen mit 5:3. Am Samstag empfängt der USC Abersee auf eigener Anlage den USV Lamprechtshausen. Auch mit der Unterstützung der hoffentlich zahlreichen Fans soll nach dieser Niederlage wieder ein voller Erfolg erreicht werden.
gs
USC-Abersee.com
 

2016-03-29
 
  3:0 (2:0) Heimsieg
 
Abersee besiegt SV Nußdorf mit 3:0

Das erste Heimspiel des USC Abersee begann mit einer Trauerminute in Gedenken an unseren Pölli Schursch (Georg Pöllmann), der im Dezember letzten Jahres verstorben ist. Schursch war nicht nur ein treuer und loyaler Fan, sondern hatte auch die Funktion des Platzwartes inne.
Der SV Nußdorf kam mit viel Selbstvertrauen nach Abersee, konnte man in der ersten Runde den TSV Unken mit 8:1 besiegen. Für Abersee begann das Spiel optimal, da man bereits in der 9. Minute in Führung ging. Abersee setzte Nußdorf von Beginn an unter Druck, Manuel Braunstein eroberte auf der linken Seite den Ball, über Lukas Laimer kam der Ball zur Mitte, wo Gerd Stadlmann zur Stelle war. Nur 4 Minuten später fiel zur Freude der Fans das 2:0. Zvjezdan Stanic brachte eine Freistoßflanke von der rechten Seite zur Mitte, im Gestocher behielt Leyti Seck die Übersicht und staubte ab.
Aufgrund des frühen Rückstandes wollte Nußdorf die Offensivbemühungen verstärken und so kam Abersee zu zahlreichen gefährlichen Kontersituationen, die jedoch ohne zählbaren Erfolg blieben. Somit ging es mit einer 2:0 Führung in die Pause.
Die endgültige Entscheidung fiel in der 62. Minute. Nach einer starken Einzelaktion von Zvjezdan Stanic schob er den Ball am Tormann zur 3:0 Führung vorbei. Dies war auch gleichbedeutend mit dem Endstand.
Positiv war, dass die gesamte Mannschaft eine gute Defensivarbeit verrichtete und somit nur wenige Chancen von Nußdorf zugelassen hat. Einen höheren Sieg verhinderte eine konsequentere Chancenauswertung bzw. der sehr stark agierende Nußdorfer Tormann. Das Spiel der Reserven gewann Nußdorf mit 2:1. Diesen Samstag kommt es in Oberhofen um 16 Uhr zum Duell mit einem direkten Aufstiegskonkurrenten.
gs
USC-Abersee.com
 

[ « | vorherige Seite | 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 | nächste Seite | » ]
 
USC-Abersee.com
Aktuelle Sektion
 
 
Aktuelle News
 
   
 
Sektions Kalender
 
previous year prev month Mai 2018 next month next year
MoDiMiDoFrSaSo
30123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031123