USC Abersee Sport UnionFussballWintersportLeichtathletikTischtennisStocksport
VorstandSektionenVeranstaltungenKontakt
  Home News Teams Tabellen Chronik Fotos Partner/Sponsoren Kontakt
 
 
2017-09-18
 
  Auswärtssieg beim SAK 1b
 
Abersee besiegt Schlusslicht SAK 1b auswärts mit 4:1 nach einer 2:1 Pausenführung

Für Abersee begann die Partie denkbar ungünstig, da SAK 1b mit der ersten gelungenen Angriffsaktion in der 7. Minute in Führung ging. Nach einem Ballverlust im Mittelfeld, schalteten die Heimischen blitzschnell um. Mit einem gelungenen Pass in die Gefahrenzone auf Mühlbauer nutzte dieser die Chance mit einem platzierten Schuss ins kurze Eck zum 1:0. Abersee brauchte 5 Minuten um sich von diesem Schock zu erholen und erstmals selbst Torgefahr erzeugen zu können. In der 12. Minute kam es zu einer Doppelchance auf den Ausgleichstreffer. Zuerst konnte ein Missverständnis in der Abwehr der Städter nicht genutzt werden und beim anschließenden Eckball scheiterte Peter Csorba per Kopf am Tormann. Bis zur nächsten guten Tormöglichkeit dauerte es bis zur 37. Minute, doch Tormann David Lampel konnte sich bei einem gut angetragenen Schuss auszeichnen. Abersee tat sich in der ersten halben Stunde sichtlich schwer das Spiel zu kontrollieren. Dazu tat sicherlich der schwierig zu bespielende Kunstrasen sein Übriges dazu bei. Doch mit Fortdauer des Spieles konnten sich die Gäste im besser auf diese Situation einstellen und in der 37. Minute nach einer Standardsituation ausgleichen. Nach einem Eckball von Zvjezdan Stanic beförderte Lientschnig den Ball ins eigene Tor. Wichtig für den weiteren Spielverlauf war, dass Abersee in der Nachspielzeit der ersten Hälfte noch die Führung erzielen konnte. Nach einem gelungenen Angriff über die linke Seite brachte Manuel Braunstein den Ball zur Mitte und Peter Csorba war zum 1:2 zur Stelle.
Bis zur ersten gelungenen Angriffsaktion in der zweiten Halbzeit dauerte es bis zur 62. Minute. Dabei konnte Abersee erfreulicherweise die Führung weiter ausbauen. Zvjezdan Stanic setzte sich erfolgreich wiederum über die linke Seite durch und diesmal verwertete Lukas Laimer das Zuspiel zum 1:3. Für Abersee wurde es in der 67. Minute nochmals brenzlig, als der SAK aus einem indirekten Freistoß aus 5 Meter Entfernung kein Kapital schlagen konnte. Die endgültige Entscheidung für Abersee fiel in der 76. Minute. Nach einem schnell abgespielten Freistoß von Zvjezdan Stanic reagierte Lukas Laimer blitzschnell und brachte den Ball zum 1:4 im Tor unter. Beinahe gelang Lukas Laimer ein Hattrick. Doch er scheiterte in der 89. Minute nach einem Zuspiel von Peter Csorba am gegnerischen Tormann.
Nachdem Abersee die Anfangsschwierigkeiten abgelegt hatte, konnte man Spiel und Gegner kontrollieren und siegte auch in dieser Höhe verdient. Mit diesem Sieg rückte Abersee in der Tabelle auf den zweiten Rang vor. Somit kommt es am Samstag bereits um 13:00 Uhr auf heimischer Anlage zum Spitzenspiel der Liga gegen den Tabellenführer USV St. Georgen. Wir freuen uns auf zahlreiche Unterstützung in dieser wichtigen Partie.
gs
USC-Abersee.com
 

2017-09-11
 
  Abersee gewinnt Spitzenspiel
 
USC Abersee - SV Wals/Grünau 1b 2:0(0:0)

In der 6. Runde der 1.Klasse Nord trafen die viertplazierten Gastgeber auf die bisher ungeschlagenen Tabellenzweiten aus Wals. Es entwickelte sich von Anfang an ein sehr schnelles Spiel. Die Gäste versuchten mit konsequenten Forechecking den Spielaufbau der Abersee bereits sehr früh zu stören. Dadurch zwangen sie die Heimischen zu ungewohnt vielen Abspielfehlern. In der ersten Halbzeit spielte sich das Geschehen fast ausschließlich im Mittelfeld ab. Abersee hat eine gute Konteraktion über die Linke Seite. Manuel Braunstein setzte sich am Flügel stark durch und gab scharf zur Mitte zu Peter Csorba. Der lupfte den Ball knapp über die Latte. Die einzig gefährliche Aktion der Gäste in der ersten Halbzeit entstand nach einem Ballverlust der Heimischen beim Herausspielen. Dadurch entstand ein 3 auf 1 Konter, wobei der Stanglpaß vom Stürmer nicht richtig getroffen wurde. So konnte Abersee die brenzlige Situation schließlich klären.
In der zweiten Halbzeit änderte sich zunächst wenig am Spiel. Die Gäste pressten jetzt nicht mehr ganz so aggressiv wie in der ersten Hälfte. Chancen blieben dennoch Mangelware. So brauchte es eine Standardsituation in der 64. Minute zur Führung der Gastgeber. Florian Braunstein köpfte nach einem Eckball wuchtig ein. Jetzt ging ein Ruck durch die Mannschaft der Heimischen. Das Kombinationsspiel wurde sicherer und Zweikämpfe wurde vermehrt gewonnen. Die Gäste kamen zwar vereinzelt zu Chancen. Meistens probierten sie es mit Weitschüssen, die das Ziel verfehlten. Abersee war jetzt im Konter immer wieder gefährlich. Sie wurden aber nicht richtig zu Ende gespielt. So dauerte es bis zur 87. Minute ehe die endgültige Entscheidung fiel. Peter Csorba erkämpfte sich einen Ball gegen den Innenverteidiger der Gäste und legte mustergültige für den durchstartenden Lukas Laimer vor. Dieser schob den Ball überlegt am herauslaufenden Tormann vorbei zur umjubelten 2:0 Führung ins Eck.
Mit diesen drei hart erkämpften Punkten schiebt sich der USC Abersee an den Gästen vorbei auf den 3. Platz. Das nächste Spiel bestreitet der USC Abersee am Samstag, den 16.9. um 18.30 Uhr auswärts beim SAK 1b.
ml
USC-Abersee.com
 

2017-09-04
 
  Auswärtsieg in Salzburg
 
USC Abersee besiegt auswärts SG ASK PSV Salzburg mit 2:1 (2:0)

Zu Beginn der Sonntagsmatinee brauchte Abersee einige Zeit, um in den Spielrhythmus zu kommen. Doch Abersee konnte die erste Standardsituation zur Führung nutzen. In der 14. Minute versenkte Spielmacher Zvjezdan Stanic einen Freistoß zum 0:1. Der Treffer bringt die gewohnte Sicherheit in das Spiel. Beim 0:2 in der 22. Minute später zeigte Abersee Effektivität pur. Tormann David Lampel bringt einen Ausschuss zu Simon Wintersteller, er verlängert per Kopf zu Peter Csorba und dieser hat keine Mühe, den Ball im Tor unterzubringen. Nur 3 Minuten später scheiterte Florian Bichler nach einer gelungenen Einzelaktion am gegnerischen Tormann. In der 31. Minute hatte Peter Csorba bei einer guten Torchance die Möglichkeit die Führung weiter auszubauen. Der Ball landete nach einem Spielzug über mehrere Stationen bei Simon Wintersteller, dieser leitete den Ball zu Lukas Laimer weiter und dessen Zuspiel konnte Peter Csorba leider nicht erfolgreich verwerten. Somit blieb es bei der hochverdienten Pausenführung für Abersee.
In dieser Tonart ging es auch in der zweiten Halbzeit weiter. Ein Schuss von Peter Csorba zwang den gegnerischen Tormann zu einer tollen Parade. Nur vier Minuten später scheiterte Manuel Braunstein nach einem schönen Spielzug im Abschluss ebenfalls am Torhüter der Salzburger. Weitere vier Minuten später scheiterte Johannes Weikinger mit seinem Schuss im zweiten Versuch knapp. In der 70. Minute wehrte der gegnerische Tormann einen gut angetragenen Schuss von Simon Wintersteller ab. 10 Minuten später scheiterte Simon Wintersteller erneut mit seinem Schuss aus aussichtsreicher Position. Nach einem Foul in der 84. Minute im Strafraum der Aberseer entschied der Schiedsrichter auf Elfmeter und Nedeljko Radivojac verwertete diesen zum 1:2. Kurzfristig kam etwas Hektik in das Spiel des USC, ohne dass der Gegner noch gefährlich vor das Gehäuse von David Lampel kam. Somit landete Abersee einen knappen aber verdienten Auswärtssieg.
Abersee hatte mehr Spielanteile und erarbeitete sich auch ein Vielzahl von guten Tormöglichkeiten. Leider verabsäumte man es, frühzeitig eine Vorentscheidung herbeizuführen, sodass die letzten Spielminuten unnötig spannend gemacht wurden. Aufgrund der Witterungsverhältnisse wurde das Spiel der Reserven abgesagt. Am Samstag empfängt der USC Abersee um 15:00 Uhr SV Wals-Grünau 1b auf heimischer Anlage.
gs
USC-Abersee.com
 

2017-08-28
 
  Heimsieg gegen Oberalm
 
Abersee besiegt Oberalm mit 4:1 (3:1)

Für Abersee begann das Heimspiel gegen den Aufsteiger optimal, da der Führungstreffer mit der ersten gelungenen Angriffsaktion in der 6. Minute erzielt werden konnte. Der Ball kam über mehrere Stationen auf die linke Seite zu Manuel Braunstein, der den Ball mit einer perfekten Flanke zu Peter Csorba brachte, sodass dieser ohne Probleme zum 1:0 einköpfte. Es dauerte jedoch nur weitere sechs Minuten ehe die Gäste ausglichen. Oberalms Hammer nutzte einen Ballverlust in der Vorwärtsbewegung von Abersee aus und drückte den Ball über die Linie. Es dauerte eine gewisse Zeit, bis sich die Heimischen von diesem Rückschlag erholten. In der 27. Minute kam Abersee wieder gefährlich vor das gegnerischen Tor. Diesmal ging der Abschluss von Zvjezdan Stanic nur knapp am Tor vorbei. Abersee erhöhte vor der Pause nochmals den Druck und wurde in der 35. Minute belohnt. Ein Freistoßkracher von Peter Csorba landete zum 2:1 im gegnerischen Tor. Nur 4 Minuten später hatte Zvjezdan Stanic mit einem Lattenschuss Pech. Eine Minute vor der Pause konnte er doch noch jubeln, als sein Weitschuss zum 3:1 erneut im Tor der Gäste landete. Mit diesem Zwischenstand ging es auch in die Halbzeitpause.
Sofort nach Wiederbeginn hatte Oberalm die große Chance auf den Anschlusstreffer. Nach einem Missverständnis in der Aberseer Hintermannschaft traf ein Stürmer der Gäste nur die Latte. Besser machten es die Heimischen in der 50. Minute. Andreas Mösenbichler brachte eine Flanke von der linken Seite zur Mitte und Peter Csorba traf volley mit seinem dritten Tor zur 4:1 Führung. Nur 5 Minuten später hatte Zvjezdan Stanic den nächsten Treffer am Fuß, doch sein Freistoß landete auf der Latte. Nur zwei Minuten später scheiterte erneut Zvjezdan Stanic knapp mit einem sehenswerten Heber. In der 65. Minute konnte sich der gegnerische Tormann bei einem kurz abgespielten Freistoß von Manuel Braunstein auszeichnen. Oberalm hatte in der Schlussphase der Partie noch zweimal die Gelegenheit, das Ergebnis zu verbessern. Doch sowohl in der 65. als auch in der 85. Minute konnte sich David Lampel im eins gegen eins gegen einen Stürmer der Gäste auszeichnen. Somit blieb es bei einem klaren 4:1 Heimsieg für Abersee.
Aufgrund der Spielanteile und der Anzahl der herausgespielten Chancen geht der Sieg auch in dieser Höhe in Ordnung. Der USC Abersee bedankt sich ganz herzlich bei Matchballsponsor Toni Eigenstuhler senior. Das Spiel der Reserven verlor Abersee mit 1:5 (1:2). Das nächste Meisterschaftsspiel bestreitet der USC Abersee am Sonntag um 12:00 auswärts bei SG ASVÖ ASK-PSV Salzburg.
gs
USC-Abersee.com
 

2017-08-21
 
  Unentschieden in Nußdorf
 
Nußdorf und Abersee trennen sich 1:1 (0:0) Unentschieden

Nach der Niederlage im Cup hat man sich in Abersee vorgenommen, sich dafür zu revanchieren. Dies gelang jedoch nur teilweise. Abersee startete ambitioniert in die Partie und zeigte durchaus spielerisch gelungene Aktionen, jedoch fehlte anfangs die Konsequenz, um auch zwingende Torchancen zu kreieren. Nach ca. 20. Minuten übernahmen die Heimischen das Kommando und kamen in der 21. Minute zur ersten guten Möglichkeit. Bei einem Schuss nach einer Einzelaktion war jedoch Tormann David Lampel zur Stelle. Nur fünf Minuten später hatte Abersee Glück, als ein Nußdorfer Angreifer aus aussichtsreicher Position den Ball weit neben das Tor setzte. Bis zur ersten gefährlichen Angriffsaktion von Abersee dauerte es bis zur 30. Minute. Den guten Schuss von Peter Csorba konnte der gegnerische Tormann zur Ecke klären. Somit ging man torlos in die Halbzeitpause.
Die erste gute Möglichkeit zur Führung für Abersee hatte Michael Greinz mit einem Freistoß, den der gegnerische Tormann auf Raten halten konnte. Leider musste Michael Greinz kurz darauf den Platz verletzt verlassen und wurde durch Michael Sams ersetzt. In der 67. Minute fiel das 1:0 für die Heimischen. Nach einem Pass in die Schnittstelle der Abwehr kam der Ball zu Nußdorfs Güven. Dieser umkurvte Tormann David Lampel und netzte zur Führung ein. Abersee entblößte nun mehr und mehr die Abwehr und versuchte den Druck zu erhöhen. Dies bot natürlich Räume für Nußdorf zum Konter, die jedoch nicht genutzt werden konnten. In der 84. Minute kam es zum umjubelten Ausgleich für Abersee. Ein kurz abgespielter Freistoß von Zvjezdan Stanic zum eingewechselten Andreas Mösenbichler flankte dieser zur Mitte und der aufgerückte Mario Onhaus drückte den Ball über die Linie. Da im Anschluß kein weiterer Torerfolg zu verzeichnen war, blieb es beim 1:1 Unentschieden.
Wie schon bei den vergangenen Partien gegen Nußdorf tat sich Abersee auch diesmal extrem schwer. Abersee fand selten spielerische Mittel gegen die Spielweise von Nußdorf. Da jedoch der Defensivverbund relativ gut funktionierte, hat man auch wenige gegnerische Chancen zugelassen, sodass das Ergebnis sicherlich dem Spielverlauf entsprach und durchaus gerecht war. Im Spiel der Reserven gewann Nußdorf mit 2:0 (1:0). Das nächste Meisterschaftsspiel bestreitet der USC Abersee am Samstag um 17:00 auf eigener Anlage gegen 1. Oberalmer SV.
gs
USC-Abersee.com
 

[ « | vorherige Seite | 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 | nächste Seite | » ]
 
USC-Abersee.com
Aktuelle Sektion
 
 
Aktuelle News
 
   
 
Sektions Kalender
 
previous year prev month Okt 2017 next month next year
MoDiMiDoFrSaSo
2526272829301
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
303112345