USC Abersee Sport UnionFussballWintersportLeichtathletikTischtennisStocksport
VorstandSektionenVeranstaltungenKontakt
  Home News Teams Tabellen Chronik Fotos Partner/Sponsoren Kontakt
 
 
2017-03-20
 
  Auftaktniederlage in Nussdorf
 
Abersee verliert den Frühjahrsauftakt auswärts gegen SV Nußdorf mit 2:0 (0:0)

USC Abersee bestritt den Frühjahrsauftakt mit einer stark veränderten Mannschaft. Im Frühjahr stehen Slavisa Mirkovic sowie Norbert Kerek nicht mehr zur Verfügung. Erfreulicherweise kamen die beiden Langzeitverletzten Johannes Praschl und Michael Greinz wieder zur Mannschaft zurück. Da aus diversen Gründen (Verletzung, Krankheit und Sperre) auch Kapitän Maximilian Wimmer, Jakob Spitzer und Florian Braunstein nicht zur Verfügung standen, war eine entsprechend schwere Partie zu erwarten.
Beide Mannschaften boten in der Defensive eine konzentrierte Leistung, sodass Torchancen Mangelware waren. Erstmals keimte Torgefahr in der 14. Minute auf, als Manuel Braunstein einen Freistoß aus halbrechter Position knapp über die Latte setzte. Eine für den Spielverlauf vorentscheidende Szene ergab sich in der 29. Minute. Aus einer Freistoßsituation für Abersee erhielt Zvjezdan Stanic die gelb/rote Karte. Kurz vor Ende der ersten Halbzeit kam für beide Mannschaften nochmals Torgefahr auf. In der 39. Minute gab es Elferalam im Strafraum von Nußdorf nach einer Attacke des Torhüters an Johannes Praschl, doch der Schiedsrichter wertete dies nicht als Foul. Knapp vor Pausenpfiff rettete Manuel Braunstein auf der Linie.
Die erste gute Tormöglichkeit in der zweiten Halbzeit hatte Nußdorf, doch der gut angetragene Schuss ging knapp über das Tor. In der 67. Minute fiel das 1:0 für die Hausherren durch da Silva, der eine unübersichtliche Situation im Strafraum nützte und die Führung erzielte. Den 2:0 Endstand für Nußdorf erzielte Güven in der 83. Minute mit einem platzierten Schuss.
Abersee musste dem personellen Aderlass Tribut zollen und konnte gerade in der Offensive nicht genügend Akzente setzen. Nußdorf nutzte konsequent die wenigen sich bietenden Möglichkeiten und ging somit verdient als Sieger vom Platz. Der USC Abersee trifft am Samstag um 15 Uhr daheim auf SAK 1914 1b.
gs
USC-Abersee.com
 

2016-12-12
 
  Hallen LM Vorrunde
 
Am Sonntag spielte die Kampfmannschaft die Vorrunde zur Hallenlandesmeisterschaft in Rif. Gespielt wird Futsal. Die Vorrunde konnte souverän mit vier Siegen und einem Unentschieden gegen durchwegs starke Gegner gewonnen werden. In der Zwischenrunde trifft man nun am 14.1.2017 in Straßwalchen in der Gruppe A auf UFC Siezenheim, Union Hallein und SSK/Blau-Weiß Salzburg.
Vorher wagt man sich noch an den klassischen Hallenkick beim Stierturnier in der Alpenstraße. Dort trifft man am 2.1.2017 in der Vorrundengruppe E auf Grödig, Union Hallein und den ASV Salzburg.
Die Sektion Fußball wünscht ein ruhiges und besinnliches Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr.
ml
USC-Abersee.com
 

2016-11-14
 
  Ergebnisse Hallenturnier 2016
 
Beim ersten Turnierwochenende des 13. Franz Grill Gedächtnisturniers für Nachwuchsteams konnten sich folgende Mannschaften die vorderen Plätze sichern:

U7: 1. SV Strasswalchen, 2. SAK 1914, 3. USK Anif
Torschützenkönige mit jeweils 10 Toren: Leon Zickler (USK Anif) und David Beitschek (SV Strasswalchen)

U8: 1. USV Koppl, 2. USK Anif, 3. SK Strobl
Torschützenkönig: Thomas Wieser (SK Strobl)

U9: 1. USK Anif, 2. USC Eugendorf, 3. USC Faistenau
Torschützenkönige: Matthias Chudoba (Straßwalchen), Jakob Puchmayr (USC Eugendorf) und Luca Mitterbauer (USK Anif) mit jeweils 4 Toren

U10: 1. USC Abersee, 2. USK St. Koloman, 3. SK Strobl
Torschützenkönige: Dominic Fiedler (St.Koloman) und Florian Eigenstuhler (USC Abersee) mit jeweils 4 Toren.
USC-Abersee.com
 

2016-11-07
 
  3:0 gegen Faistenau
 
3:0 (0:0) Heimsieg zum Herbstausklang

Das letzte Spiel des Jahres 2016 bestritt der USC Abersee gegen den Tabellenführer aus Faistenau und revanchierte sich für die Auftaktniederlage im August. Der Matchball für dieses Spiel wurde von Othmar Kemmler (OK-Möbel) gesponsert. Von Anfang an ließen die Stadler Mannen keinen Zweifel darüber aufkommen wer das Spiel gewinnen wird. Aggressiv und zweikampfstark startete man ihn die Partie. Bereits nach wenigen Minuten tauchte Luki Laimer nach einer schönen Aktion allein vorm Faistenauer Schlussmann auf. Dieser konnte den guten Schuss allerdings entschärfen. Pech dann kurz darauf als ein Schuss von Slavi Mirkovic nur an die Latte ging. In der 12. Minute kamen dann die Gäste mit ihrer ersten Aktion gefährlich vors heimische Tor. Der Schuss von Dolic nach Stanglpass von Mrkonjic ging nur knapp am langen Eck vorbei. Danach spielte sich die Partie hauptsächlich im Mittelfeld ab. Die Heimischen schienen die Partie im Griff zu haben, konnten sich aber nach vorne nicht richtig durchsetzen. So ging es mit 0:0 in die Pause.
Zu Beginn der zweiten Halbzeit sorgte der eingewechselte Jakob Spitzer für neuen Schwung im Angriff der Aberseer. Jetzt wurde es ein ums andere Mal gefährlich im Faistenauer Strafraum. In Minute 49 war es dann soweit: Slavi Mirkovic köpfte nach einem Standard und Verwirrung in der Faistenauer Hintermannschaft zu verdienten 1:0 in die Maschen. Nur drei Minuten später blieb Jakob Spitzer im 1 gegen 1 nach herrlichem Lochpass eiskalt und schob das Leder am Faistenauer Golie zum 2:0 vorbei ins Tor. Dieses Tor schien die Gäste aufgeweckt zu haben und sie beteiligten sich wieder mehr am Spiel. Das Spiel wurde wieder offener und die Heimmannschaft erhält jetzt mehr Räume durch die offensivere Ausrichtung der Gäste. Endgültig entschieden war die Partie in der 66. Minute. Mit einem wunderbaren Aufsitzer aus 25 Meter überraschte Zvjezdan Stanic den Tormann und fixierte damit den 3:0 Endstand. In den verbliebenen 25 Minuten kam es auf beiden Seite noch zu ein paar gefährlichen Aktionen, zählbares kam jedoch nicht mehr dabei heraus. In Summe ein verdienter Sieg, weil die Heimmannschaft über die volle Spielzeit die bessere und aktivere war.
Somit geht der USC Abersee als Zweiter in die Winterpause. Der Rückstand auf Tabellenführer Faistenau beträgt allerdings schon 8 Punkte. Im Großen und Ganzen spielte der USC eine solide Hinrunde, konnte aber die Erwartungen nicht ganz erfüllen. Erst gegen Ende kam man richtig in Schwung und holte aus den letzten drei Spielen 9 Punkte. Zwischenzeitlich hatte man vor allem daheim gegen vermeintlich leichtere Gegner Probleme mit dem Toreschiessen und spielte daher zu oft nur unentschieden. Der Einsatz, die Laufbereitschaft und die Entwicklung der Mannschaft lässt auf eine positive Frühjahrsmeisterschaft hoffen. Der USC Abersee bedankt sich bei allen Fans, Sponsoren, Gönnern und Helfern für die geleistete Unterstützung. Ohne sie wäre das alles nicht möglich.
ml
USC-Abersee.com
 

2016-10-31
 
  3:0 Heimsieg
 
Abersee besiegt Kuchl 1B souverän mit 3:0 (2:0)

Die erste Topchance auf die Führung hatten die Heimischen in der 12. Minute. Nach einem schönen Zuspiel von Zvjezdan Stanic auf Norbert Kerek war dieser alleine vor dem gegnerischen Tormann, doch er konnte am Abschluss im letzten Moment gehindert werden. Nur sechs Minuten später gab es sogar eine Doppelchance für Abersee nach einer Ecke. Zuerst scheiterte Florian Braunstein mit einem Kopfball, der Abpraller landete bei Matthias Lechner, dessen Abschluss konnte Kuchl im Verbund auf der Linie klären. In der 20. Minute fiel der Führungstreffer für die Heimmannschaft. Ein Schuss außerhalb der Strafraumgrenze von Slavica Mirkovic fand den Weg zum 1:0 ins Tor. Nur fünf Minuten später hatte erneut Norbert Kerek die Chance die Führung auszubauen. Nach einer Ecke ging sein Kopfball knapp am Tor vorbei. In der 28. Minute erzielte Zvjezdan Stanic das 2:0. Ein weiter Abschlag von Tormann Alex Preyhaupt landete genau beim Aberseer Spielmacher und aus 25 Metern Entfernung überhob er den gegnerischen Tormann. Mit diesem Ergebnis ging es in die Halbzeitpause.
Auch die erste Chance in der zweiten Halbzeit war Abersee vorbehalten. In der 65. Minute wurde Kuchl im Spielaufbau sehr früh gestört, beim daraus resultierenden Abschluss war Norbert Kerek zu unkonzentriert. Nach einem guten Zuspiel auf den eingewechselten Jakob Spitzer nur zwei Minuten später scheiterte dieser im 1:1 am Tormann. In der 76. Minute hatte der ebenfalls eingewechselte Lukas Laimer eine gute Möglichkeit auf 3:0 zu stellen. Mit einer schönen Einzelaktion setzte er sich auf der linken Seite durch, für einen Torerfolg war der Winkel jedoch zu spitz. Drei Minuten später scheiterte Jakob Spitzer im Abschluss nach einer guten Einzelaktion an Kuchls Tormann, der sich fünf Minuten später mit einer starken Parade bei einem Schuss von Norbert Kerek erneut auszeichnen konnte. In der 86. Minute erzielte Johannes Weikinger mit seinem ersten Meisterschaftstor in der Kampfmannschaft den 3:0 Endstand für Abersee, als er mit seinem Schuss von der Strafraumgrenze einnetzte. Bei der einzigen Torgelegenheit von Kuchl blieb Tormann Alex Preyhaupt in der Nachspielzeit Sieger im Duell gegen einen Kuchler Angreifer.
Abersee erreichte einen nie gefährdeten Sieg, hatte mehr Spielanteile und ließ, mit einer Ausnahme kurz vor Schluss, keine Chance des Gegners zu. Das Spiel der Reservemannschaften endete mit einem 2:5. Der USC Abersee bedankt sich bei Matchballsponsor Malerei Toni Flachberger. Das letzte Meisterschaftsspiel 2016 ist eine vorgezogene Frühjahrsrunde. Diese bestreitet der USC Abersee abermals zu Hause gegen Aufsteiger und Tabellenführer USC Faistenau am Samstag um 14:00 Uhr.
gs
USC-Abersee.com
 

[ « | vorherige Seite | 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 | nächste Seite | » ]
 
USC-Abersee.com
Aktuelle Sektion
 
 
Aktuelle News
 
   
 
Sektions Kalender
 
previous year prev month Dez 2017 next month next year
MoDiMiDoFrSaSo
27282930123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031