USC Abersee Sport UnionFussballWintersportLeichtathletikTischtennisStocksport
VorstandSektionenVeranstaltungenKontakt
  Home News Teams Tabellen Chronik Fotos Partner/Sponsoren Kontakt
 
 
2017-07-17
 
  Cupsensation gegen die Austria
 
USC Abersee schlägt in der ersten Runde des SFV-Stiegl-Landescup sensationell SV Austria Salzburg mit 1:0 (0:0)

Am Samstag traf Abersee vor imposanter Kulisse auf heimischer Anlage auf den Absteiger aus der Regionalliga West. In der Startaufstellung der Heimischen waren neben den beiden Neuzugängen David Lampel und Peter Csorba auch Simon Wintersteller, der sein Pflichtspieldebüt in der Kampfmannschaft gab. Die erste Chance im Spiel fanden die Heimischen bereits in der 2. Minute vor. Zvjezdan Stanic wollte den gegnerischen Torhüter mit einem Weitschuss überraschen, doch sein Versuch landete knapp neben dem Tor. In der 12. Minute behauptete sich Tormann David Lampel im 1 gegen 1 gegen einen gegnerischen Stürmer. Die erste gute Tormöglichkeit der Gäste fand Mayer in der 16. Minute vor. Nach einer Flanke vergab er per volley alleinstehend. Eine weitere gute Schussmöglichkeit vergaben die Städter in der 37. Minute. Nach einem Pass in die Tiefe ging der Schuss der Gäste am Tor vorbei. Somit blieb es beim doch überraschend torlosen Pausenstand.
Bis zur ersten guten Tormöglichkeit in der zweiten Halbzeit dauerte es bis zur 57. Minute. Da fanden die Gäste eine Doppelchance vor, bei der zuerst David Lampel per Fußabwehr klären konnte und der Nachschuss knapp neben dem Tor landete. Sieben Minute später klärte der gegnerische Tormann bei einem gut angetragenen Schuss von Peter Csorba. Dieser stand zwei Minuten später erneut im Mittelpunkt. Bei einem sehr gut angetragenen Freistoß der Gäste knapp außerhalb der Strafraumgrenze klärte er per Kopf auf der Linie. Die Topgelegenheit auf die Führung der Heimischen hatte erneut Peter Csorba, er scheiterte jedoch nach einem schönen Solo im 1 gegen 1 am gegnerischen Tormann. Fünf Minuten später fiel der überraschende und vielumjubelte Treffer zum 1:0. Zuerst scheiterte Lukas Laimer mit seinem Schuss noch am gegnerischen Tormann, im Nachschuss erzielte der 10 Minuten zuvor eingewechselte Ali Akbar Zamani per Bogenlampe den Führungstreffer. In der 90. Minute konnte sich erneut Tormann David Lampel auszeichnen, als er einen abgefälschten Schuss mit einer tollen Parade abwehrte.
Angetrieben von einer tollen Kulisse zeigte jeder der heimischen Akteure eine konzentrierte, leidenschaftliche und kämpferische Leistung. Somit konnte dem klare Favorit zur Überraschung aller eine Niederlage zugefügt werden. Der USC Abersee spielte mit folgender Aufstellung: David Lampel – Simon Eisl, Maximilian Wimmer, Florian Braunstein, Gerd Stadlmann – Lukas Laimer (Noor Mohammad Naderi), Zvjezdan Stanic, Michael Greinz, Simon Wintersteller (Ali Akbar Zamani) – Peter Csorba.
Bereits am Wochenende trifft der USC Abersee in der zweiten Runde des SFV-Stiegl-Landescups auswärts auf den Ligakonkurrenten SV Nußdorf. Der genaue Spieltermin steht noch nicht fest.
gs
USC-Abersee.com
 

2017-07-07
 
  Cuphit
 
CUPHIT am 15.7. um 17 Uhr in Abersee

Wir haben für die erste Runde des heurigen Landescups mit Westliga Absteiger Austria Salzburg ein sehr attraktives, wenn auch schwieriges Los gezogen. Die Austria wird immer von einer Vielzahl an Fans begleitet und daher wir eine Topstimmung bei diesem Spiel herrschen. Die Mannschaft von Trainer Manuel Stadler freut sich bereits auf dieses Kräftemessen mit dem Salzburg Ligisten. Die neuformierte Austria ist natürlich haushoher Favorit, wir wollen sie natürlich trotzdem ärgern und das Unmögliche möglich machen. Wir freuen uns auf ein faires Spiel und hoffen auf zahlreiche Unterstützung der Fans des USC Abersee.
ml
USC-Abersee.com
 

2017-06-06
 
  Gelungener Saisonausklang
 
Abersee dreht Spiel in der Nachspielzeit

Das Spiel Kuchl 1b gegen USC Abersee endet mit einem 1:2 (1:0). Somit schafft Abersee einen versöhnlichen Abschluss der heurigen Meisterschaft. Abersees Alex Preyhaupt war bereits in der 2.Minute gefordert, als er einen Schuss aus kurzer Distanz abwehren konnte. In der 6. Minute war auch er bei einem wunderschönen Distanzschuss von Seiwald chancenlos, der damit die Führung für die Heimischen herstellte. Abersee benötigte einige Minuten, um sich vom Druck den Kuchl ausübte, zu befreien. In der 8. Minute gab es erstmals die Möglichkeit auf den Ausgleich. Nach einem Pass von Florian Braunstein in den Rücken der Abwehr verzog Lukas Laimer seinen Schuss nur knapp. In der 16. Minute erspielte sich Abersee die nächste gute Tormöglichkeit. Nach einem Chip von Zvjezdan Stanic auf Michael Greinz fiel dessen Schuss leider zu ungenau aus. Abersee zeigte sich auch bei Standards gefährlich vor dem gegnerischen Tor. Nach einem kurz abgespielten Eckball scheiterte Florian Braunstein per Kopf. Die größte Chance auf den Ausgleich in der ersten Halbzeit fand Michael Greinz in der 37. Minute vor. Ebenfalls nach einem Eckball kam er von der Strafraumgrenze zum Abschluss und traf jedoch nur die Querlatte. Somit blieb es bei der knappen Halbzeitführung für die Heimischen.
Die erste Tormöglichkeit nach der Halbzeit fand erneut Abersee vor. Nach einem Stanglpass von Manuel Braunstein scheiterte Florian Bichler nur knapp. In der 64. Minute scheiterte Matthias Lechner mit seinem Schuss am gegnerischen Tormann. In der 58. Minute schwächte sich Abersee selbst, als Michael Greinz mit Gelb/Rot vom Platz gestellt wurde. Mit einer gelungenen Abwehraktion im eins gegen eins von Alex Preyhaupt hielt er seine Mannschaft noch im Spiel. Mit dem Austausch in der 77. Minute beendete Matthias Lechner seine Karriere in der Kampfmannschaft. Der für ihn eingewechselte Noor Mohammad Naderi scheiterte mit einem Lattenkopfball in der 80. Minute. Glück hatte Abersee in der 83. Minute als ein Kuchler Angreifer völlig alleinstehend seinen Schuss neben das Tor setzte. In der Nachspielzeit überschlugen sich die Ereignisse. In der 92. Minute stocherte Noor Mohammad Naderi den Ball aus kurzer Distanz zum Ausgleich ins Tor. In der 94. Minute fiel der viel umjubelte Führungstreffer für Abersee. Mit einem Bombenschuss ins Kreuzeck fixierte Gerd Stadlmann den 1:2 Endstand.
Der Großteil des Spieles war ein Spiegelbild der Frühjahrssaison. Meist ging der Gegner relativ früh in Führung, Abersee erspielte sich eine Menge an guten Torchancen, scheiterte jedoch sehr oft an der Effizienz. Diesmal konnte man in einer dramatischen Schlussphase das Spiel drehen und somit mit einem positiven Ergebnis die Meisterschaft am 6. Tabellenplatz beenden und somit in die verdiente Sommerpause gehen.
Der USC Abersee bedankt sich bei allen Sponsoren, Helfern und Gönnern für die tatkräftige Unterstützung in der abgelaufenen Saison.
gs
USC-Abersee.com
 

2017-05-29
 
  Wieder kein Punktezuwachs
 
Abersee verliert das letzte Heimspiel gegen Eugendorf 1b 1:2 (0:1)

Die erste Möglichkeit im Spiel hatten die Heimischen. Nach einem guten Diagonalpass von Florian Braunstein auf Zvjezdan Stanic scheitert dieser am gegnerischen Tormann sowie Noor Mohammad Naderi im Nachschuss. Im Gegenzug gelang Eugendorf das 0:1. Niedermüller nutzt einen individuellen Fehler und bezwingt Alex Preyhaupt im Eins gegen Eins. Dies waren auch die beiden nennenswerten Szenen in der ersten Halbzeit, in der beiden Mannschaften die große Hitze zu schaffen machte.
Abersee startete gut in die zweite Halbzeit und kam in der 52. Minute zum Ausgleich. Nach einem Foul im Strafraum an Zvjezdan Stanic entschied der Unparteiische auf Elfmeter, den Michael Greinz zum 1:1 verwertete. Nur zwei Minuten später konnte Eugendorf eine Großchance zur erneuten Führung zum Glück für die Gastgeber nicht nützen. In dieser Phase des Spieles erarbeitete sich Abersee einige gute Torchancen. So ging der Ball in der 64. Minute nach einem Kabinettstückerl von Michael Greinz nur knapp über das Tor. Auch Eugendorf blieb gefährlich und in der 68. Minute konnte Florian Braunstein eine abgefälschte Flanke noch auf der Linie klären. Nur drei Minuten später brachte Thomas Lahnsteiner eine Flanke von der linken Seite zur Mitte, die Michael Greinz auf den zur Pause eingewechselten Michael Sams verlängerte, dessen Schuss jedoch knapp am Tor verbeistrich. Wiederum nur eine Minute später brachte Zvjezdan Stanic den Ball zu Michael Greinz, der jedoch mit seinem Abschluss am gegnerischen Tormann scheiterte. In der 75 Minute brachte Zvjezdan Stanic einen Stanglpass gefährlich zur Mitte, doch gleich zwei Aberseer rutschten um Zentimeter am Ball vorbei. Glück hatten die Heimischen in der 79. Minute als sich ein Weitschuss gefährlich senkte und von der Latte wieder zurück in das Spielfeld prallte. In der 75. Minute bestrafte Eugendorf das Auslassen der guten Möglichkeiten von Abersee. Eizinger erzielte nach einer gelungenen Einzelaktion den Siegestreffer zum 1:2.
Trotz der Hitze entwickelte sich gerade in der zweiten Halbzeit in sehr anschauliche Partie. Abersee geriet auch diesmal wieder nach einem individuellen Fehler früh in Rückstand und verabsäumte es, wie schon in den letzten Partien, die eigenen Torchancen zu nutzen. Im Spiel der Reserven gewann Abersee mit 6:2 (3:2). Das letzte Meisterschaftsspiel dieser Saison bestreitet der USC Abersee am Freitag um 18:00 auswärts bei SV Kuchl 1b.
gs
USC-Abersee.com
 

2017-05-22
 
  2. Niederlage in Serie
 
Abersee unterliegt SV Wals-Grünau 1b auswärts mit 1:0 (1:0)

Der spielentscheidende Führungstreffer gelingt Wals-Grünau bereits in der 9. Minute. Nach einem Ballverlust im Mittelfeld und einem Pass in die Schnittstelle der Viererkette erzielte Ressel mit einem platzierten Schuss das 1:0. Abersee zeigte in der 16. Minute eine gelungene Kombination über mehrere Stationen, doch beim Abschluss scheiterte Michael Greinz am gegnerischen Tormann. In der 28. Minute trug Abersee erneut einen guten Angriff vor, Michael Greinz konnte im letzten Moment am Torschuss gehindert werden. Kurz vor der Halbzeit konnte sich Tormann Alex Preyhaupt souverän im 1 gegen 1 gegen einen Stürmer der Heimischen durchsetzen. Somit ging es mit einer knappen Führung der Heimischen in die Pause.
Die erste gute Möglichkeit in der zweiten Halbzeit fand Maximilian Wimmer in der 54. Minute vor. Sein Schuss verfehlte das Tor jedoch knapp. Sechs Minuten später musste Alex Preyhaupt sein ganzes Können aufbieten, als er einen Schuss aus halblinker Position abwehren konnte. Die letzte Chance im Spiel den Ausgleich zu erzielen, hatte der kurz zuvor eingewechselte Noor Mohammad Naderi, doch auch sein Schuss verfehlte das Tor. Somit blieb es bei der knappen Auswärtsniederlage für Abersee.
Beide Teams zeigten ein gutes Spiel auf einem spielerisch hohem Niveau, wobei die Heimischen einen Abspielfehler im Mittelfeld eiskalt mit einem Tor bestraften. Abersee konnte leider die teils guten Torchancen nicht nutzen, sodass Wals-grünau das eine Tor für einen vollen Punkteerfolg ausreichte.
Abersee bestreitet am Samstag um 17:00 sein letztes Heimspiel in dieser Saison gegen USC Eugendorf 1b. Danach lädt der Verein alle Sponsoren, Gönnern, Helfer und Fans zur gemeinsamen Abschlussfeier der Saison ein.
gs
USC-Abersee.com
 

[ « | vorherige Seite | 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 | nächste Seite | » ]
 
USC-Abersee.com
Aktuelle Sektion
 
 
Aktuelle News
 
   
 
Sektions Kalender
 
previous year prev month Jul 2017 next month next year
MoDiMiDoFrSaSo
262728293012
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31123456